symbio water gesundes wasserRichtig trinken am Arbeitsplatz

Neben dem Essen ist oft auch das regelmäßige und ausreichende Trinken ein Problem bzw. eine Herausforderung für die Arbeitnehmer an deren Arbeitsplatz.

Ein weiterer und wesentlicher Punkt ist das „gesunde Trinken“.

Interessant ist, was Mitarbeiter morgens trinken um „fit“ und wach zu werden. Oft hören wir Kaffee – immer öfter leider auch Cola oder Red Bull! Zu dem Übersäuerungsthema gesellt sich dann auch noch die Zuckerlast. Ein unschönes und vor allem ungesundes Duo.

Ein richtig gutes Getränk für die Arbeitszeit und natürlich auch generell in der Freizeit ist Wasser. Möglichst mineralarm und frei von Kohlensäure dient es als wichtiges Transportmittel im Körper. Die Techniker Krankenkasse aus Deutschland hat in einem Bericht veröffentlicht, dass Erwachsene etwa 35 Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht trinken sollten. Das heißt, für einen 70 Kilogramm schweren Menschen wären das 2,45 Liter pro Tag. Bei Säuglingen und Kindern ist dies auch noch mehr.

Die meisten Menschen wissen, dass es wichtig ist, genug zu trinken. Und trotzdem schaffen sie es nicht den Mindestbedarf täglich zu decken. Woran liegt das? Einer der wesentlichen Punkte ist Stress. Wer beruflich und privat unter Druck steht, der vergisst einfach zum Wasserglas zu greifen. Daher würde es Sinn machen, sich einen echten Trinkplan für den Tag aufzustellen. Somit wäre sichergestellt, dass die täglich notwendige Trinkmenge auch erreicht wird. Aber Vorsicht: Wichtig ist es, über den Tag verteilt gleichmäßig zu trinken. Der Körper kann nicht unbegrenzt Flüssigkeit aufnehmen und diese auch verwerten.

Daher ist es nicht sinnvoll, die empfohlene Trinkmenge in großen Mengen in kurzer Zeit zu trinken. Das kommt eventuell vor, wenn man beispielsweise am Arbeitsplatz nicht zum Trinken kam und dies jetzt abends nachholen will. Also, Trinken auf Vorrat oder im Nachhinein funktioniert nicht. Unser Darm kann nur etwa 500 bis 800 Milliliter Wasser pro Stunde aufnehmen. Der Rest wird einfach wieder ausgeschieden. Vor diesem Hintergrund wäre ein kleines Glas Wasser pro Stunde ideal. So versorgen wir den Körper konstant mit Flüssigkeit und kommen auch über den Tag verteilt zur optimalen Trinkmenge.

Oft hören wir, dass sich das harmonisierte Wasser besser trinken lässt. Viele Leute trinken gerne Leitungswasser und können dies allerdings nicht in größerer Menge trinken. Mit dem Symbio-Harmonizer Water ist das allerdings keine Schwierigkeit mehr. Aber es gibt noch viel mehr positive Effekte als das bessere Trinken des Wassers.

Viele positive Effekte hat der Wasserforscher Bernd Bruns bei dem harmonisierten Wasser entdeckt. Das Wasser wird deutlich alkalischer, da der ph-Wert nach oben geht. In der Untersuchung unserer Produkte von 7,10 auf 7,47. Das ist sehr positiv, da die meisten Menschen in der heutigen Zeit übersäuert sind und wir mit dem harmonisierten Wasser diesem bereits entgegen wirken. Dann wird das Redox-Potential deutlich verringert (31,0 auf 29,5). Kurz gesagt: Ist das Redox-Potential niedriger, dann enthält das Wasser weniger Elektronen. Der Körper muss dann Elektronen abgeben um das Wasser überhaupt aufnehmen zu können. Im Körper befindliche „freie Radikale“ werden dem Wasser zugeführt und wir entgiften somit ganz sanft.

Der dritte und sehr spannende Wert sind die Mikrosiemens. Die Mikrosiemens geben Aufschluss über die Aufnahme- und Abtransportfähigkeit des Wassers. Laut dem Hydrologen Louis Claude Vincent zählt bereits ein Mikrosiemens Wert über 330 als stark belastend. Um ein Wasser als gesund einzustufen, sollte laut Vincent der Mikrosiemens Wert unter 165 liegen. Das heißt, Elektronen sind besser verfügbar.

Das von uns harmonisierte Wasser – laut dem Test von Bernd Bruns – hatte statt 310 Mikrosiemens nur noch 140.

Wie sagte einst der „Wasserdoktor“ Sebastian Kneipp: „Wasser heilt!“. Im Falle des Symbio-Harmonizer optimierten Wassers ganz sicher der Fall. Jetzt einfach ausprobieren. Da schmeckt sogar Wasser.

Weitere Informationen zum dem Produkt gibt es hier: Symbio-Harmonizer Water

Die Wasseruntersuchung findet Ihr hier: Wasserinstitut Bernd Bruns

Wenn Ihr dazu Fragen habt, dann ruft uns einfach an oder schreibt uns eine E-Mail dazu: Telefon +43 6246 93252 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

[ zurück zur Blogübersicht ]

iirec elektrosmog auto symbio

iirec elektrosmog wohnung symbio

igef elektrosmog symbio harmonizer

Wichtiger Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass die hier vorgestellte Technologie noch nicht mit der überwiegenden schulwissenschaftlichen Auffassung und Lehrmeinung übereinstimmt. Die Energiemedizin und die von ihr verwendeten Prinzipien, Methoden und Geräte sind der Alternativ-Medizin zuzuordnen. Sie werden von der schulwissenschaftlichen Medizin nicht anerkannt, da die Wirkung als nicht erwiesen gilt. Eine energiemedizinische Anwendung ersetzt keinesfalls die Diagnose und die Behandlung durch einen approbierten Arzt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.